connect
schöpferisch leben
gabriele schmid
connect-Wirkstatt
Wege zur Kreativität               Zur Druckversion

Bewusstseins-Stufen im kreativen Prozess, von subjektiv zu objektiv (Modell der 4 Ebenen, Schritten gleich, die in der Praxis ineinander fließen!)

1. expressiv

sich ungehemmt ausdrücken, den Geist lockern, spielen lernen, sich befreien von Konditionierungen und der Vorherrschaft des Verstandes und des inneren Kritikers, sich Kinderschritte erlauben, sich grundlos aus Spaß an der Freude äußern, tut einfach gut!

spontan, wild, chaotisch, leidenschaftlich, lustvoll, spielerisch, leicht, experimentell, unkontrolliert, emotional... sich grenzenlos austoben, Motto: alles ist erlaubt, alles ist möglich! Katharsis!
(vgl. Brainstorming, primal painting, mess painting… )

2. intuitiv

die eigene Tiefe erspüren, sich berühren lassen von inneren Bildern, geschehen lassen, dem Prozess vertrauen, ins Strömen kommen, in dichtem Kontakt mit sich selbst, unmittelbar gefühlter Ausdruck, der inneren Stimmigkeit folgen. Ausdauer und Dranbleiben sind nötig!
Den Dämonen/Blockaden begegnen und sie überwinden, Türöffner finden, unbewusste Inhalte auftauchen lassen, eintauchen in einen tiefen Selbsterfahrungsprozess, der Seele und Herz berührt.
gegenständlich-phantastisch bis lyrisch- abstrakter Ausdruck, insgesamt dichter, langsamer, gefühlter, konzentrierter als Stufe 1, s. Artikel: Malen ist leben, www.buchco.de (Wirkstatt-Texte)

3. kontemplativ

Meditation in Aktion, aus der eigenen Mitte schöpfen, sich selbst vergessen in einem Tun, das zum Nicht-Tun wird, einen inneren Ort betreten, der es ermöglicht, ins Wesen der Dinge zu schauen, innerlich still, weit und leer werden, das Zeitgefühl verlieren... .Vom ICH zum ES!

konzentriert und aufmerksam, doch gelassen, langsam, fließend, bewusst und geistes-gegenwärtig, vertieft, absichtslos (z.B. Tuschmalerei, Kalligraphie, Mandalas, Raku, Ikebaba, Land art)
s. Artikel: Tuschespuren, www.buchco.de (Wirkstatt-Texte)

4. objektiv – transpersonal

als Person völlig zurücktreten und als durchlässiger Kanal zur Verfügung stehen, so dass Informationen/Geistesblitze aus dem Feld der schöpferischen Intelligenz (Wahrheiten, universale Prinzipien, Visionen, Ideen, Bilder...) durchfließen können und sich offenbaren. Inspiriert sein vom göttlichen Funken, in Verbindung mit der Quelle, dem Nullpunkt, den Eingebungen folgen. Schöpferisch wirken aus dem außerordentlichen Geisteszustand der Gnade heraus, wahre Genialität!
Das vollendete Werk hat immer heilsame Wirkung! Es erinnert durch Resonanz den Betrachter an sich selbst, an die eigene Vollkommenheit und Essenz.

Copyright Gabriele Schmid Göttingen, November 2006

Zur Druckversion

Zurück